A-Junioren-Regionalliga: Elstern-Trainer wieder im Amt
27.12.2009
Kommando zurück! Der Vorstand des JFV Jung-Elstern hat beschlossen, dass der Trainerstab der A-Jugend um Chefcoach Gerd Dreller ab sofort wieder im Amt ist. „Es hat einen entsprechenden Vorstandsbeschluss gegeben und der Vorstand hat die Übungsleiter, insbesondere mich, gebeten, dass sie ihr Traineramt weiter ausüben“, erklärte Dreller, der Mitte Dezember seinen Hut genommen hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), auf Nachfrage von SportNord.

Die Vorstandsmitglieder der Jung-Elstern waren von SportNord nicht zu erreichen. Lediglich Norbert Walek war erreichbar – er verwies jedoch darauf: „Wir haben die Regelung getroffen, dass sich gegenüber der Öffentlichkeit nur Michael Tolksdorf äußern darf!“ Tolksdorf sowie JFV-Präsident Matthias Hammer waren nicht erreichbar. Dreller dazu: „Ich bin, was diese Fragen angeht, der falsche Ansprechpartner – aber es könnte sein, dass Herr Hammer zurücktritt!“ Alle Probleme sind bei den Jung-Elstern allerdings noch nicht geklärt: „Wir müssen nach den Feiertagen in Ruhe Gespräche mit Manfred Nitschke, dem Trainer der Ersten Herren-Mannschaft des FC Bergedorf 85, führen, um klare Strukturen und vernünftige Arbeitsbedingungen schaffen zu können“, so Dreller.

Dass sich die A-Junioren-Spieler beim Vorstand so sehr für ihren Trainer einsetzten und geschlossen mit einem Vereinsaustritt in der Winterpause drohten (SportNord berichtete), war wohl entscheidend dafür, dass die JFV-Führung Coach Dreller zukünftig mehr Zugeständnisse machen will. „Unsere Mannschaft hat ein einmaliges Zeichen des Wir-Gefühls gesetzt“, ist Dreller gerührt und zu der Überzeugung gelangt, dass „das Team an sich gestärkt aus dieser ganzen Sache herauskommen wird“. Dreller weiß: „Ein solches Szenario, dass ein Team so geschlossen hinter den Trainern steht und den Vorstand zum Einlenken bringt, ist wohl einzigartig – ebenso einzigartig wie der JFV, den wir nun unbedingt am Leben erhalten wollen!“

(JSp)

Link: SportNord-Interview vom 16.12.2009 mit Gerd Dreller über Rücktritt beim JFV Jung-Elstern


Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion